News

Nächste Schritte

Die Rekrutierung für die Pilotphase der Schweizer Gesundheitsstudie startete im Februar 2020. Nach einem Corona-bedingten Unterbruch wurde die Studie im

Weiterlesen »

Nächste Schritte

Die Rekrutierung für die Pilotphase der Schweizer Gesundheitsstudie startete im Februar 2020. Nach einem Corona-bedingten Unterbruch wurde die Studie im

Ernährungsweise und Selenversorgung

Die in der Pilotphase der Schweizer Gesundheitsstudie erhobenen Gesundheitsdaten werden zur Beantwortung verschiedener wissenschaftlicher Fragestellungen genutzt. Ein Teil der Studie

Ende der Rekrutierung in Sicht

Hier ein paar wichtige Zahlen zur Teilnahme (Stand Ende August 2021): Ende August 2021 hatten 1’061 Personen die Studienfragebögen beantwortet.

Studie

Im täglichen Leben kommen wir immer wieder in Kontakt mit chemischen Substanzen, die Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben können. Daten für die Schweiz fehlen in diesem Zusammenhang, und könnten helfen, die Vorbeugung, Früherkennung und Behandlung von Krankheiten zu verbessern. Deshalb wurde die Schweizer Gesundheitsstudie angestossen, die mit einer Pilotphase beginnt.

Organisation

Der Bundesrat hat die Pilotphase im Mai 2017 genehmigt, und das Bundesamt für Gesundheit (BAG) koordiniert die Studie. Zu diesem Zweck arbeitet das BAG mit der Koordinationsplattform für Biobanken (SBP), Unisanté in Lausanne und anderen Forschungszentren in Bern zusammen.

Teilnahme

An der Pilotphase dürfen alle in der Schweiz ansässigen Personen teilnehmen, indem sie Fragen zu ihrem Lebensumfeld und zu ihrer Gesundheit zu beantworten. Auf persönliche Einladung können einige Bewohnerinnen und Bewohner der  Kantone Bern und Waadt ausserdem an einer Gesundheitsuntersuchung in einem Studienzentrum in ihrer Nähe teilnehmen.

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit (BAG)
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern

Ihre Meinung interessiert uns!

Sie können uns jederzeit unter der folgenden Adresse kontaktieren:
Schweizer-Gesundheitsstudie@bag.admin.ch