News

Die Pilotphase und Corona

Die Schweizer Gesundheitsstudie versucht, den Zusammenhang zwischen Umwelt und Gesundheit besser zu verstehen, indem sie Gesundheitsdaten der Schweizer Bevölkerung sammelt.

Weiterlesen »

Die Pilotphase und Corona

Die Schweizer Gesundheitsstudie versucht, den Zusammenhang zwischen Umwelt und Gesundheit besser zu verstehen, indem sie Gesundheitsdaten der Schweizer Bevölkerung sammelt.

Information zu Massnahmen zur Eindämmung der Corona-Epidemie

Wir bedauern es, mitteilen zu müssen, dass aufgrund der Massnahmen zur Eindämmung der Corona-Epidemie das Studienzentrum Unisanté in Lausanne die Besuche im Studienzentrum bis auf Weiteres aussetzen muss. Die Besuche werden wieder aufgenommen, sobald die Umstände es erlauben.

Studie

Im täglichen Leben kommen wir immer wieder in Kontakt mit chemischen Substanzen, die Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben können. Daten für die Schweiz fehlen in diesem Zusammenhang, und könnten helfen, die Vorbeugung, Früherkennung und Behandlung von Krankheiten zu verbessern. Deshalb wurde die Schweizer Gesundheitsstudie angestossen, die mit einer Pilotphase beginnt.

Organisation

Der Bundesrat hat die Pilotphase im Mai 2017 genehmigt, und das Bundesamt für Gesundheit (BAG) koordiniert die Studie. Zu diesem Zweck arbeitet das BAG mit der Koordinationsplattform für Biobanken (SBP), Unisanté in Lausanne und anderen Forschungszentren in Bern zusammen.

Teilnahme

An der Pilotphase können sich alle in der Schweiz wohnhaften Personen beteiligen, indem sie Fragebögen über ihr Lebensumfeld und ihre Gesundheit beantworten. Ausgewählte Personen aus den Kantonen Waadt und Bern können zusätzlich an einer Gesundheitsuntersuchung in einem Studienzentrum in ihrer Nähe teilnehmen.

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit (BAG)
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern

Ihre Meinung interessiert uns!

Sie können uns jederzeit unter der folgenden Adresse kontaktieren:
Schweizer-Gesundheitsstudie@bag.admin.ch